Frühlingscocktailkleid 5

Bewertet mit 5.00 von 5, basierend auf 1 Kundenbewertung
(1 Kundenrezension)

565,00  inkl. Mwst.

Hol dir den Frühling!

Ärmelloses Kleid fürs Frühlingscocktail

Einmalig für besondere Anlässe zur warmen Jahreszeit

Entwurf und Stoffdesign Sascha Koneva

Material: 100% Polyester mit Print, Organza

Futterstoff: Acetat

Gr. 38 (M)

Pflegeanleitung: Reinigung empfohlen

Einzelanfertigung in kleiner Auflage.

 

Lieferzeit: 5-7 Werktage in Dtld.

1 vorrätig

Beschreibung

Ein echter Hingucker: Frühlingscocktailkleid 5 mit Stoffprint

Ein echter Hingucker

Dieses ärmellose A-Linien-Kleid mit rundem Ausschnitt und kunstvollem Stoffprint ist ein echter Hingucker. Vorne ein abstrakt wirkender farbiger Print mit Schmetterlingsmotiv auf bräunlichem, orangenem und violetten Hintergrund. Der Rücken des Kleides ist einfarbig. Es ist komplett gefüttert, der Futterstoff ist länger als der Saum und mit einer Schicht feinem Organzastoff abgedeckt. Die beiden Saumkanten sind gerafft. Das bildet einen spannenden Kontrast zu dem perfekt verarbeiteten Oberteil.

 

Über das Stoffdesign

Das Design entwarf Sascha Koneva nach Reisen in ihre Heimatstadt St. Petersburg, wo sie Wände und Mauern von Gebäuden in Vierteln der Altstadt fotografierte. Aus Wandfakturen, Ritzen, abgeplatztem Putz, Graffiti und zufälligen Farbkombinationen entstand eine ungewöhnliche Stoff-Kollektion. In der Mitte sitzt jeweils ein passender Schmetterling und bildet einen Ruhepol für die ganze Kleidkomposition. Der Schmetterling ist ein sehr beliebtes Dekormotiv, mit tiefen Wurzeln in der Kunstgeschichte. Da er sich aus der erdgebundenen Raupe über das Stadium der Auflösung in ein himmlisches, geflügeltes Geschöpf verwandelt, symbolisiert er in fast allen Kulturen der Welt die Wiedergeburt, die Auferstehung und die unsterbliche Seele.
Bei Sascha Konevas poetischen Kleidern handelt es sich um Anpassung, genauer gesagt, um Mimikry. Der schöne zarte Falter verschmilzt mit dem alten, abgeplatzten Mauerwerk. So bilden die Gegensätze eine Harmonie zwischen Schönem und Unvollkommenem.

Diese Designs in Verbindung mit geprinteten Stoffen, ausgefallenen Details und/oder Accessoires fügen sich zu einem Kunstwerk zusammen, fast wie eine Graphik oder ein Gemälde. Die Stoffe entwickelt die Künstlerin in Ihrer Werkstatt in Berlin. Bedruckt werden sie in der Stoffdruckerei Kunjut in St. Petersburg, die viele Aufträge von verschiedenen Designern ausführt. Das ist sehr zeit- und investitionsaufwändig, aber bedingt zusätzlich die Exklusivität und kleingehaltenen Auflagen der Produktion.

 

Das Cocktailkleid

Definiert ist es als Kleid ohne Ärmel und ohne Kragen für kleinere festliche Anlässe, Empfänge oder Cocktailparties. Erfinder ist Christian Dior.

Das Cocktailkleid ist eine gekürzte Variante des Abendkleides, jedoch festlicher und femininer als ein Alltagskleid. Die Länge eines Cocktailkleides reicht bis zur Wade. Der Ausschnitt ist bescheiden. Es kann mit einem Bolerojäckchen oder mit einem Schal getragen werden.

Klassisch ist „Das kleine Schwarze“.

 

Mehr Kombinationsmöglichkeiten

Als Kundin hat man durch die umfangreiche Farbpalette der Kleider eine große Auswahl bei der Kombination mit passenden Schuhen und Strümpfen.  Jedes Kleid aus dieser Kollektion bietet immer wieder neue Möglichkeiten, sich neu zu entdecken.

 

 

1 Bewertung für Frühlingscocktailkleid 5

  1. Bewertet mit 5 von 5

    gea gosse M

    Ein unheimlich schönes Kleid – tolle Stoffe, sehr originelles Stoffdesign!

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.