Augenrock

365,00  inkl. Mwst.

Augenrock Ballonrock mit versteckten Innentaschen

Ein echter Hingucker!

Entwurf und Stoffdesign Sascha Koneva

Gr. 38-40 (M)

Bundumfang 84 cm

Sitzt locker auf der Hüfte

Material: 100% Polyester mit Print

Stoffeigenschaften: knittert wenig

Farbe: Indigo

Futterstoff: Seide / Azetat

Handanfertigung in kleiner Auflage

Pflegeanleitung: Reinigung empfohlen

 

Lieferzeit: 5-7 Werktage in Dtld.

3 vorrätig

Beschreibung

Ballonrock mit Augen-Motiv

Ausgefallener Ballonrock mit Augen-Muster und integrierten Seitentaschen. Hinten ein schlichter Nahtreißverschluss und zusätzlich ein Knopf, der am Bund schließt. Die Stoffgrundfarbe ist Indigo.

Das Augen-Motiv hat Sascha Koneva oft in ihrer Kunst verwendet. Das Auge, das heimlich durch ein Guckloch schaut, steht für Voyeurismus, außerdem für Neugier aber auch für Ängstlichkeit und die Lust, sich zu verstecken. Die Künstlerin entwickelt aus diesem Symbol ein witziges Muster, das an die Pop-Art Tradition erinnert. Beim Betrachten dieser Kreation spürt man übertrieben viele neugierige, klebende Blicke auf sich. In so einem Rock bekommt man garantiert ein Augen-Feedback.

Aus dieser Kollektion gibt es auch Röcke mit anderen Motiven, beispielsweise Melodiarock oder Kaviarrock.

Der Rock ist mit einem Acetatstoff gefüttert, dadurch ist er mit und auch ohne Strümpfe gut und angenehm zu tragen.

Das Print-Design

Die Stoffe entwickelt die Künstlerin in Ihrer eigenen Werkstatt in Berlin. Bedruckt werden sie dann in der Stoffdruckerei Kunjut in St. Petersburg. Motive wie das Auge entstammen auch aus Aleksandra Konevas künstlerischem Werk.

Ballonrock – Beschreibung

Der Ballonrock ist ein Damenrock bei dem das Futter mit dem obersten Stoff so zusammen genäht ist, dass er sich im Saumbereich in Falten zusammenzieht. Dieser Typ Rock hat meistens Mini- oder Midi-Länge.  Bei einem längeren Rock mit zusammengezogenem Saum würde es Schwierigkeiten bei der Fortbewegung geben.

Geschichte

Der Rock als separates Kleidungsstück (in Europa) entstand ab dem 15. Jahrhundert. Früher waren Oberteile und Unterteile von Männer- und Frauenkleidung röhrenartig zusammengenäht, was die Bewegungsfreiheit etwas einschränkte und das Entkleiden erschwerte.

Die Röcke unterscheiden sich als erstes nach der Länge: Minirock, Midirock und Maxirock, dennoch gibt es noch viele andere Formen und Typen. Unter anderem den Ballonrock. Der Rock, beziehungsweise das Kleid waren ein wesentlicher Bestandteil der Frauengarderobe bis in die 60er Jahre, als die Hose in die Mode kam. Es ist auch erwähnenswert, das die Röcke in der Herrenmode einen eigenen Platz haben,  wie z. B. der Schottenrock.

 

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Augenrock“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.